Die Entstehung der Tennisanlage

Es sind 42 Jahre her, dass sich am 16. Mai 1976 im Gasthaus Weiß 26 Mitglieder des FC Gerolfing in die Anwesenheitsliste eintrugen. Der einzige Tagespunkt dieser Versammlung war die Gründung einer Tennisabteilung. Rupert Steger, der damalige Vereinsvorstand, hatte einen tennisbegeisterten Gerolfinger, Hans-Dieter Wilberz, für den FC Gerolfing gewinnen können; dieser war gerade im Begriff, zum TV 1861 zu gehen, weil er seinen Sport in Gerolfing nicht ausüben konnte. Unterstützt wurde H.-D. Wilberz am Gründungsabend von Franz Wondra. Noch am gleichen Abend hatten sich 18 Anwesende zum Beitritt entschlossen. Gewählt wurde am gleichen Abend auch die Abteilungsführung, die zwei Jahre im Amt bleiben sollte.



Das Wahlergebnis :

1. Abteilungsleiter Hans – Dieter Wilberz
2. Abteilungsleiter Manfred Benkler
1. Kassier Rudolf Ming
2. Kassier Willi Daum
1. Schriftführer Hans Höcker
2. Schriftführer Philomena Neumayer
1. Sportwart Jakob Wittner
2. Sportwart Erich Salzer

Ohne Zeitverzögerung begann man mit der Planung der Tennisplätze und der gesamten Sportanlage. Es sollte über Grundstücksverhandlungen, Sicherstellung der Finanzierung, Genehmigungsverfahren durch die Stadt Ingolstadt und den BLSV aber doch ein dreiviertel Jahr vergehen, bis endlich am 7. März 1977 mit der Erstellung der Plätze 1 bis 4 am jetzigen Standort begonnen werden konnte.
Untergrund, Drainage, Planierung, Zaun und das Setzen der Randsteine geschah in Eigenregie, wobei die Firma Eichhorn den Kies lieferte und verteilte. Die Firma Büchl aus Wettstetten führte die Feinplanierung durch und brachte den roten Sand auf. Im Juli 1977 wurde nach der Weihe durch Pfarrer Warganz mit einem Prominententurnier - Schirmherr Oberbürgermeister Peter Schnell - die Tennisanlage in Betrieb genommen.

Durch Vermittlung von Sepp Meierbeck kamen wir an unser Tennisheim. Das Holzhaus stand bis zum Himmelfahrtstag 1978 als Büro in Riedenburg. An diesem Feiertag bauten wir es dort ab und transportierten es mit einem LKW der Firma Eichhorn nach Gerolfing.

Ein Jahr später wurden zwei weitere Plätze gebaut, die heutige Anlage verfügt nun über 6 Plätze.

Am 17. September 1978 wurde auch der erste Eichenwald-Cup durchgeführt. Schirmherr war Siegbert Hübner, der bei dieser Veranstaltung eine Eiche pflanzte.


Weitere Schirmherren:

Bundesminister Horst Seehofer
Landtagsabgeordneter a.D. Hermann Regensburger
Landtagsabgeordneter a.D. Dr. Franz Götz
Stadtrat Herbert Eidkum
Stadtrat Stefan Winkelmeyr
Stadtrat Hans Achhammer
Oberbürgermeister Dr. Alfred Lehmann

Schirmherr Herbert Eidkum pflanzt eine Eiche. Es helfen H.-D. Wilberz (links) und Franz Wondra (rechts)

Die ersten Sieger des Eichenwald-Cups waren bei den Herren der damalige Oberbürgermeister Peter Schnell und A. Engelhart, bei den Damen Ina Altkuckatz und Irene Büchl. Zur diesjährigen 80-Jahrfeier führte die Tennisabteilung am 11. September wieder den traditionellen Eichenwald-Cup durch. Schirmherr dieser Veranstaltung war Herr Ministerpräsident Horst Seehofer; auch konnten wir Ehefrau Karin Seehofer als langjähriges Abteilungsmitglied und aktive Spielerin begrüßen.


Jährliche Vereinsmeisterschaften mit Damen-Herren-Einzel, Doppel und Mixed begeisterten die Mitglieder. Die ersten Vereinsmeister waren Angelika Benkler und Martin Faber, im Herren-Doppel Alfred Sterner und Hans Katzenbogen, beim Mixed Josefine Salzer und Norbert Schmidt.

Auch das Gesellige kam nie zu kurz. Ob Schleiferlturniere, Nikolausfeier, Saisonbeginn- und -abschlussfeier. In den achtziger Jahren wurden zwei Herren- eine Damen- und eine Kindermannschaft zu den Punktspielen beim Bayerischen Tennisverband gemeldet.

Die erste Herrenmannschaft stieg bereits im ersten Jahr ungeschlagen aus der Kreisklasse 4 in die Kreisklasse 3 auf. Erstmalig wurden im Jahr 2003 die Mannschaften Juniorinnen 18 und Knaben 14 gemeldet. Innerhalb von 4 Jahren gelang es unseren talentierten Juniorinnen unter ihrem damaligen Trainer Hans-Dieter Wilberz von der Kreisklasse 4 in die Kreisklasse 1 aufzusteigen.

2008 errang die erstmals gemeldete Kleinfeldmannschaft U 10 den Tabellensieg.

Die U 10-Meister-Mannschaft von links F. Hierhammer, J. Kirschenheuter, H. Wenzel, D. Maier, F. Rocholl, P. Wilhelm hinten V. Böhmländer, D. Nißl, H.-D. Wilberz

Unsere Jugendstadtmeister Stefan Schmid und Monika Heigl

1986 leistete man sich den Luxus von Umkleidekabinen, Toiletten und Duschen. Der Aufenthaltsraum bekam eine Heizung.

Für seine Verdienste im FC Gerolfing wurde unser Gründungsmitglied und erster Abteilungsleiter Hans-Dieter Wilberz im Jahr 2000 zum Ehrenmitglied ernannt.

Ein Höhepunkt der Abteilung war die 25-Jahrfeier am 29.09.2001 im Sportheim unter der Schirmherrschaft von Horst Seehofer.

In den Jahren 2003 und 2004 wurde die Außenanlage neu gestaltet und die Anlage auf den neuesten Stand gebracht. Durch Werbung und Neueinführung des "Tages der offenen Tür" sowie durch das Jugendtraining konnte das zwischenzeitliche Tief beendet und auf momentan 225 Mitglieder erhöht werden.

Viel zu früh verstarb am 17. November 2008 unser aktives Abteilungsmitglied und Platzwart Herbert Schleyer. Bei zahlreichen sportlichen Wettkämpfen im In- und Ausland stellte Ausdauerathlet Herbert Schleyer seine Vielseitigkeit und Top-Kondition unter Beweis.